Beloved home

Beloved home Blog

Beloved home

Beloved home Blog

Einrichtungsstile – nicht nur die spezifische Gestaltung des Raumes, sondern auch die Verkörperung der persönlichen Vorlieben der Eigentümer der Räumlichkeiten. Die Stilistik definiert das Aussehen der Wohnung, legt den emotionalen Teil ihrer Wahrnehmung fest.

Alle Stile der Innenarchitektur werden in drei Gruppen unterteilt. Jede der Hauptgruppen hat ein gemeinsames Merkmal, aber die Stile innerhalb ihrer Grenzen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. In welche Gruppen werden die grundlegenden Stile der Innenarchitektur eingeteilt?

EINRICHTUNGSSTILE: ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Klassische (historische) Stile in der Innenarchitektur. Der klassische Stil ist untrennbar mit Kunst und Architektur verbunden, die für eine bestimmte historische Periode charakteristisch sind. Um klassische Einrichtungsstile im Design zu schaffen, müssen Sie die Besonderheiten der entsprechenden Epoche sorgfältig studieren. Ein klassischer Stil ist angebracht, wenn der Designer einen großen Raum entwerfen muss und das Budget für Reparaturarbeiten – überdurchschnittlich hoch ist. Die gesamte Liste der in der klassischen Gruppe enthaltenen Einrichtungsstile beinhaltet die Verwendung von natürlichen Materialien, Elitemöbeln und Dekor. Klassische Stilrichtungen kommen konservativen Menschen entgegen, die keine Experimente mögen und Lösungen bevorzugen, die sich in Jahrhunderten bewährt haben. Die Liste der mit der Klassik verwandten Einrichtungsstile ist groß: Barock, Rokoko, Klassik (Klassiker), Moderne, Gotik und andere. Klassische Stile im Innern der Wohnung implizieren eine maßvolle Verwendung der Dekoration, denn die Hauptdekoration sind schöne Möbel, Stoffe, Ausstattungsmaterialien.

EINRICHTUNGSSTILE: ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Ethnische Stile im Inneren. Diese Arten der Inneneinrichtung basieren auf den Besonderheiten der für ein bestimmtes Gebiet typischen Wohnkultur. Das Land, in dem der Stil geboren wurde, definiert seinen Namen. Zum Beispiel Marokkaner, Japaner, Chinesen. Ethnisches Design ist nicht sehr verbreitet. Schließlich ist es nicht einfach, Materialien, Möbel und Dekorationen, die vor vielen Jahrhunderten in fernen Ländern verwendet wurden, vollständig wieder herzustellen. Auch aus historischer Sicht findet sich ethnisches Design nicht in seiner reinsten Form. Schließlich haben sich Kultur, Kunst und Architektur verschiedener Nationalitäten vermischt und gegenseitig beeinflusst. Zum Beispiel wurde der skandinavische Stil durch den maurischen Stil beeinflusst. Daher ist es unmöglich, die ursprünglichen ethnischen Innenräume zu wiederholen. Aber ethnisch geprägte Innenräume sehen heute originell und ausdrucksstark aus. Ethnische Stile der Innenausstattung von Wohnungen sind in kleinen Details interessant. Es handelt sich um eine Dekoration, bei der das Dekor eine wichtige Rolle spielt. Um die ethnischen Stile der Inneneinrichtung von Wohnräumen natürlich und plausibel erscheinen zu lassen, braucht man zumindest oberflächliche Kenntnisse über die Kunst und Architektur eines bestimmten Landes, die Traditionen seiner Bewohner.

EINRICHTUNGSSTILE: ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Heutzutage sind moderne Stile der Inneneinrichtung von Wohnräumen üblich. Diese Stilrichtung hat sich in den letzten 50-100 Jahren herausgebildet. Moderne Stile im Inneren des Hauses – bizarres Design, das oft klassische oder ethnische Elemente enthält. Die modernen Interieurtypen der Wohnung sind offen für alle Experimente mit Form und Farbe. Diese Stile der Inneneinrichtung von Wohnräumen nehmen alle spektakulären und rationalen Ideen aus anderen Stilrichtungen auf. Dadurch erhält der Raum nicht nur eine hohe Funktionalität, sondern auch eine würdige ästhetische Qualität. Moderne Arten der Innenarchitektur sind darauf ausgerichtet, einen praktischen Raum zu schaffen, der an die Bedürfnisse seiner Bewohner angepasst ist. Die Namen der Innenräume von modern eingerichteten Wohnungen lauten Grunge, Minimalismus, Neoklassik, Hightech und andere.